Nena - Silbermond Lyrics




Mein Fenster steht offen
Die Nacht kommt herein
Dein Blitz hat getroffen
Was kann das nur sein
Die Stadt singt ihr Lied
Direkt in mein Ohr
Heute kann ich's nicht hören
Jedenfalls kommt's mir so vor

Silbermond, Silbermond
Traurig wie ich
Bitte lass mich nicht im Stich
Bitte nicht (bitte nicht)
Silbermond, Silbermond
Traurig wie ich
Bitte lass mich nicht im Stich
Bitte nicht
(Lass mich nicht im Stich)

Fliegen würde ich lieber
Aber das ist ja so schwer
Also bleib ich hier liegen
Und denk mir, wie's wär

Wenn es gar nicht anders geht
Dann tun wir so, als ob es wär
Wie es sein könnte mit uns beiden

Wenn es gar nicht anders geht
Ist das auch nicht so traurig, wie wir meinen
Wenn wir weinen um uns beide

Silbermond, Silbermond
Traurig wie ich (bitte nicht)
Bitte lass mich nicht, lass mich nicht im Stich
Bitte nicht
Silbermond, Silbermond
Oh, traurig wie ich
Bitte lass mich nicht im Stich
Bitte nicht
(Lass mich nicht im Stich)
Silbermond, Silbermond
Traurig wie ich
Bitte lass mich nicht, lass mich nicht... nicht... nicht
Nicht im Stich

Bitte lass mich nicht im Stich
Bitte nicht





Other Lyrics by Artist

Rand Lyrics

Nena Silbermond Comments