Nena - Novemberlied Lyrics




Draußen weht ein kalter Wind
Schlaf jetzt ein, mein liebes Kind
Ich halte dich in meinem Arm
Dann wird Dir wieder warm

Träume von der Weihnachtszeit
Denn jetzt beginnt sie weit und breit
Und morgen machst Du dann
Die erste Kerze an

Der erste Advent

Der erste Advent ist da.
Draußen wird es sehr früh dunkel,
und Kerzen haben wir jetzt besonders gern.
Sie tragen ihr Licht und ihren goldenen Schein
direkt in alle Häuser und Herzen der Menschen.





Other Lyrics by Artist

Rand Lyrics

Nena Novemberlied Comments