Chakuza - Karambolage Lyrics




Es sind immer tausend Dinge, die man sucht
Die Augen auf, aber man findet nicht genug
Nach außen echt, doch innen drinnen nur Betrug
Nur Mini-Matchbox-Autohupen, die so klingen wie ein Zug
Rock 'n' Roll für immer, nur der Erfolg war bloß Versprechen
Ein doofes Volk gefunden, wo die Opfer sich nicht rächen
Roter Acryl-Lack nun auf sonnengroße Flächen
Hab' für die, die mich mal brechen wollten, wolkenloses Lächeln
Nur wenn ich schlafe, ist da Flüstern stiller Freude
Nun doch nicht für immer dicke Freunde, schlimme Träume
Das Glänzen ist nun weg der hellen Sterne, es wird dunkle
Ich hab' Schwermut auf den Schultern anstatt Perlmutt, mea culpa
Weil sie sich nicht erinnern und nicht hi sagen
Schlimme Zeiten da und die Gesichter meist am einsamsten
Einfach mal die Zweifel klar beseitigen und check
Hellwach, wie wenn man ganz kurz vor dem Einschlafen erschreckt

Wenn ich nach den Sternen greife, dann den ganz großen Wagen
Und spiele die Fanfare meines unerprobten Seins
Die Straßen im All oben voll Karambolagen
Das Lied der harten Jahre, mir fall'n hundert Strophen ein
Wenn ich nach den Sternen greife, dann den ganz großen Wagen
Und spiele die Fanfare meines unerprobten Seins
Die Straßen im All oben voll Karambolagen
Das Lied der harten Jahre, mir fall'n hundert Strophen ein

Guck mal, was wir machen und die andern seh'n uns zu
Such' auf der Karte grad die Sunrise Avenue
Der Fall wird tief und das hab'n wir uns verdient
Ich häng' trotzdem in der Stahlstadt, nicht am Strand von New Orleans
Endlich Asche in den Taschen meiner Jeans
Ich bin gewachsen hier im Nachtschatten Berlins
Lass' den Falken flattern, ab in die Prärie
Ich hab's am Anfang schon gesagt, wir habn's verdient
Wir packen's an, schalten endlich den sechsten Gang hoch
Denn bis jetzt war das Sperenzchen der schlechteste Part des Tangos
Und selbst wenn wir uns was brechen, nicht das Ende des Tanzes
Denn wir verlassen diese Fläche als lebendiges Ganzes
Ist immer safe, wenn man es selbst in die Hand nimmt
Fremde Schlösser halten selten, wenn sie Sand sind
Ich renne schnell den Berg rauf, hin zur Klippe, spring' als erstes
Weil ich unbedingt mal Lärm brauch' nach der Stille des Herzens

Wenn ich nach den Sternen greife, dann den ganz großen Wagen
Und spiele die Fanfare meines unerprobten Seins
Die Straßen im All oben voll Karambolagen
Das Lied der harten Jahre, mir fall'n hundert Strophen ein
Wenn ich nach den Sternen greife, dann den ganz großen Wagen
Und spiele die Fanfare meines unerprobten Seins
Die Straßen im All oben voll Karambolagen
Das Lied der harten Jahre, mir fall'n hundert Strophen ein





Other Lyrics by Artist

Rand Lyrics

Chakuza Karambolage Comments